Excel-Tool zur „Wunsch-Preis“-Abschätzung

Das folgende Excel-Tool nutze ich zur Ermittlung eines geeigneten Einstiegspreises bzw. zur „Wunsch-Preis“-Abschätzung für Aktien von Unternehmen, welche ich vorher ausführlich analysierten habe. Hierbei ist die Berechnung angelehnt an die Gedanken bzw. das Verfahren von Phil Town zur Ermittlung eines unverbindlichen Empfehlungspreises (engl. sticker price), welche(s) er in seinem Buch Regel Nummer 1: Einfach erfolgreich anlegen! ausführlich darlegt sowie anschaulich erläutert. Im Prinzip ist die Berechnungsmethodik zur „Wunsch-Preis“-Abschätzung vergleichsweise einfach und schnell erklärt.

Wunsch-Preis-Abschätzung zu Microsoft – Whirlwind-Investing

Diese basiert auf insgesamt 4 Parametern: einer Ertragskennzahl – hier: Gewinn je Aktie – für die letzten 12 Monate (TTM) in der Berichtswährung des Unternehmens, einer prognostizierten jährlichen Wachstumsrate in Prozent, einem geschätzten zukünftigen Multiple – hier: dem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) und dem Extrapolationszeitraum „n“ in Jahren. Mit dem Extrapolationszeitraum kann vorgegeben werden, wie viele Jahre in die Zukunft die gewählte aktuelle Ertragskennzahl mit der prognostizierten jährlichen Wachstumsrate fortgeschrieben werden soll.

Als Ergebnis gibt das Tool den zukünftigen Ertrag sowie den geschätzten Preis der Aktie in n Jahren in der Heimatwährung des Unternehmens zurück. Außerdem erfolgt die Berechnung der zu erwartenden jährlichen Rendite auf Basis des aktuellen Aktienpreises und dem ermittelten geschätzten zukünftigen Preis der Aktie entsprechend der getätigten Annahmen.

Weiterhin kann eine gewünschte jährliche Mindestrendite vorgegeben werden, worauf basierend anschließend der „Wunsch-Preis“ berechnet wird, welcher unter Berücksichtigung der Renditeforderung (p.a.) zum vorher ermittelten prognostizierten zukünftigen Aktienpreis in n Jahren führt.

Zu guter Letzt kann bei Aktien, deren Heimwährung nicht Euro ist, mittels Angabe eines Wechselkurses der benötigte Aktienpreis für die geforderte Rendite in Euro umgerechnet werden.

Zum Schluss und bevor der Link zum Download des Excel-Tools zur „Wunsch-Preis“-Abschätzung folgt, noch einige Hinweise mit Bitte um Beachtung:

  • Bevor man sich mit dem Einstiegspreis einer Aktie beschäftigt, sollte man zuvor unbedingt das Unternehmen genau analysieren und prüfen, ob dieses für ein langfristiges Investment überhaupt in Frage kommt.
  • Die getroffenen Annahmen für das jährliche Ertragswachstum sowie das zukünftige Multiple beeinflussen wesentlich den errechneten zukünftigen Preis der Aktie. Daher sollten die Prognosen realistisch gewählt werden. Man bedenke in diesem Zusammenhang auch immer die Worte Mark Twains: „Prognosen sind schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen.“
  • Ein ehemaliger Dozent sagte einst: „Ein Computer ist dumm, aber fleißig.“ Das heißt, ein Berechnungsprogramm führt lediglich die hinterlegten Rechenoperationen aus. Im Falle des „Wunsch-Preis“-Tools prüft es weder, ob die Berechnungsmethodik zur Ermittlung eines zukünftigen Preises einer Aktie geeignet ist, noch ob die getroffenen Annahmen bzw. Prognosen plausibel sind.
  • Letztendlich wird der tatsächliche Preis einer Aktie heute und mit ziemlicher Sicherheit auch in Zukunft über Angebot und Nachfrage am Markt (i.d.R. an den internationalen Börsen) bestimmt. Gängige Emotionen der Marktteilnehmer – wie Gier und Furcht – aber auch die Attraktivität alternativer Assets (z.B. Anleihen, Immobilien oder Kryptowährungen) haben einen wesentlichen Einfluss auf die Preise von Aktien und können vom Tool nur bedingt, d.h. höchstens mittels Anpassung des Multiples, berücksichtigt werden.

Hier findet ihr nun das Excel-Tool zum kostenfreien DownloadExcel-Tool zur „Wunsch-Preis“-Abschätzung.

Hinweis in eigener Sache:
In erster Linie ist Whirlwind-Investing (m)ein Hobby. Daher bin ich an einer professionellen Monetarisierung des Blogs eher weniger interessiert. Dennoch ist es mein Ziel, zumindest die laufenden Kosten (für das Hosting etc.) zu erwirtschaften. Diese liegen momentan bei etwa 130 Euro pro Jahr. Ich freue mich daher sehr, wenn du mich dabei unterstützen magst. Und das geht beispielsweise wie folgt:

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über einen meiner Partnerlinks. Dir entstehen dadurch keinerlei Zusatzkosten. Ich bekomme dafür jedoch eine kleine Provision. Alternativ kannst du mir auch gern über Paypal direkt eine kleine Unterstützung zukommen lassen. So oder so danke ich dir dafür sehr.

Sobald die Kosten für das laufende Jahr refinanziert wurden, werde ich sämtliche Werbeanzeigen für den Rest des Jahres deaktivieren. Versprochen. 🙂

Amazon Partnerlink (*)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden. Hierdurch werden bei Bedarf weitere Cookies geladen.

Inhalt laden

Informiert bleiben:
Wenn ihr über neue Beiträge auf dem Whirlwind-Investing Blog informiert werden wollt, dann „liked“ und abonniert meine gleichnamige Facebook-Seite, folgt mir auf Twitter, besucht mich auf Pinterest oder tragt euch für meinen kostenlosen Benachrichtigungsservice ein.

Werbehinweis:
Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten Inhalten handelt es sich um Werbung in Form sogenannter Provisions- bzw. Affiliate-Links. Diese führen auf Partnerseiten, auf denen die beworbenen Produkte und Dienstleistungen erworben werden können. Dabei bekomme ich für die Vermittlung des Produktes bzw. der Dienstleistung vom Anbieter eine Provision, welche mir bei der Refinanzierung meines Blogs hilft. Für euch ändert sich dabei am Preis selbstverständlich nichts. Weitere Details können meiner Datenschutzerklärung entnommen werden.